Prävention

sexualisierter Gewalt

Schweigen schützt die Falschen! Wir sehen die Prävention von sexualisierter Gewalt (PSG) als ein besonders wichtiges Thema an. Sexualisierte Gewalt ist Oberbegriff für verschiedene Formen der Machtausübung mit dem Mittel der Sexualität. Sexualisierte Gewalt ist – subtil oder brutal, gegen Körper und Seele, wandelbar und schwer zu fassen – überall im Leben, also auch im Sport anzutreffen. Und dieser Problematik stellt sich der organisierte Sport als wichtiger Teil der Gesellschaft verstärkt. Schließlich ist es eine wichtige Aufgabe für Sportvereine, alles zu tun, um den Mitgliedern einen sicheren und gewaltfreien Ort für vielfältige sportliche Aktivitäten zu bieten. Dafür ist es wichtig, Mitglieder und Mitarbeitende in Vereinen für das Thema sexualisierte Gewalt im Sport zu sensibilisieren und aufzuklären.

Denn Gewalt hat viele Gesichter: Machtmissbrauch, verbale, körperliche und seelische Verletzungen. Aktuell beschäftigen sich beim TSV Handorf ehrenamtlich Regina Robert (Kontakt: weibliche-vertrauensperson(at)tsv-handorf.de) und Norbert Bloß (Kontakt: maennliche-vertrauensperson(at)tsv-handorf.de) als Ansprechpartner Ansprechpersonen mit dem Thema.